Olive oil 101

Verkaufshits

Wie findet man im Supermarkt ein gutes Olivenöl

Ein Warnungshinweis

Olivenöl ist unter allen üblichen pflanzlichen Ölen das teuerste. Dies ist der Grund, dass einige Firmen ihr Olivenöl manipulieren. Ein Beispiel: Vor einigen Jahren wurde eine Bande gefasst, die ein mit Sojabohnen versetztes Öl als Extra Natives Olivenöl angeboten hat. Dies ist möglich weil die Möglichkeit verfolgt zu werden gering ist und der Gewinnerwartung sehr hoch ist. Es erfolgen auch zu wenig Vorgehen durch die Regierung zur Finanzierung von entsprechender Polizeipräsenz. Vertrauen Sie nicht darauf, dass sich grosseVertreiberfirmen korrekt verhalten, denn viele vermarkten Olivenöl von geringerer Qualität durch listiges Etikettieren. Alle korrekten Olivenöl- Hersteller wissen von diesen Vorgängen und sind nicht darüber erfreut. – Informieren Sie sich über die Qualität von Olivenöl. –

Die Verärgerung des früheren Präsidenten des Europäischen Wirtschafts- und Sozialkomitees, über die Praktiken von Olivenöl Betrügern, ausgeführt in den Art. 2.7 bis 2.9 der EU Verordnung No. 827/68 vom 2004, ist diesbezüglich erläuternd und informativ .

Der Supermarkt

Tatsächlich erreichen den Verbraucher weltweit ca. 80 % des gesamten Olivenöl durch den Verkauf in den Supermärkten. Leider wird in diesen keine wissenswerte Information zu Olivenöl angeboten und ein Verkosten des Produkts ist nicht möglich. Sie müssen sich Ihre eigene Meinung beim Lesen des Etiketts bilden.  

Einige gute Ratschläge

  • Lesen und vergleichen Sie die Etiketten genau und mit einem angemessenen Misstrauen. - Zusatzsubstanzen sind nicht gut.
  • Beachten Sie das Ablaufdatum – bei mindestens 8 Monaten, sind Sie auf der sicheren Seite.
  • Wählen Sie nicht das billigste Produkt, aber beachten Sie die schöne Flaschenform und Etiketten zu hohen Preisen. Eine ½ Liter Glasflasche (17 oz) sollte etwa 15 € kosten, eine 3 Liter Dose (5 qt 5,4 oz) nicht mehr als 60 €.
  • Wenn das Olivenöl in der Flasche klar und glänzend aussieht, wurde es mit Kieselgur gefiltert, wodurch kleine aromatische Fruchtpartikeln angesaugt werden. Das Öl sieht zwar transparent aus, ist aber geschmacklos.
  • Wann immer Sie Worte, wie Fein, Soft, Pur, Hell, Klassik, Delicato, etc., sehen, raten wir das Produkt nicht zu kaufen. Nur die Worte “Extra Nativ” geben Ihnen eine gewisse Qualitäts-Garantie
  • “Aromatisches” Olivenöl –versetzt mit Knoblauch, Kräutern oder Gewürzen – beinhaltet Olivenöl von niedriger Qualität und niemals Extra Native Qualität.

Wenn die Flasche geöffnet ist müssen Sie auf Ihren Geschmacksinn vertrauen. Hat es einen ranzigen Beigeschmack ist das Öl zu stark oxidiert und sollte beseitigt werden. Das wirklich Beste ist, wenn Sie den Olivenöl Vertreiber persönlich kennen. Viele westlichen Länder haben eine wachsende Anzahl von Spezialgeschäften mit Personal, das alles über das Produkt weiss. Ebenfalls wissen Chefs von professionellen Küchen genau was sie suchen, und zwar, durch ihren ausgeprägten Geschmackssinn.